Category: Spielberichte

Spielberichte sämtlicher Teams des EMTV Basketball

Trotz Niederlage: zwei glückliche Teams nach dem Spiel

Das M14 (Jungen, Jahrgang 2005/06) hat im letzten Saisonspiel der aktuellen Spielzeit die erste Niederlage hinnehmen müssen. Fur das Team von HT16 aus Hamburg.-Hamm ging es bei diesem Spiel immerhin noch um die Vizemeisterschaft, während für unsere Jungs nach 15 Siegen in 15 Spielen in Folge der Meistertitel in Hamburgs zweithöchster Spielklasse schon vor Spielbeginn fest stand.
Da die EMTV-Teams im Hamburger Verband antreten, fand das letzte Saisonspiel in unseren Osterferien statt, da die Hamburger ja keine Schulferien zu diesem Zeitpunkt haben. Das war auch der Grund, warum wir nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Dies sollte aber zunächst nicht stören und unser Team blieb den Gegnern stets dicht auf den Fersen. Erst im dritten Viertel ging unseren Jungs etwas die Puste aus, während die Hamburger Jungs die Chance sahen, als erstes Team den Tabellenführer aus Elmshorn zu schlagen. Ein letztes Aufbäumen im Schlussviertel sorgte für kribbelnde Spannung bei den etwa 50 anwesenden Fans, konnte aber letztendlich die erste Niederlage seit 11 Monaten nicht mehr abwenden.
Während das Team von HT16 zu Rechtüber den 61:72-Sieg jubelte, freuten sich die EMTV-Jungs über den Gesamtsieg in der Liga und das damit beste Abschneiden einer Elmshorner Jugendmannschaft seit Jahren.

Obwohl jetzt noch das Osterturnier in Aarhus ansteht, nutze unser Jugendwart Conrad die Gelegenheit im Namen der Eltern sich bei den beiden Erfolgstrainerinnen Pika und Lena für die vielen Stunden zu bedanken, die diese mit den Jungs in den letzten Jahren in der Halle verbracht haben und überreichte, gemeinsam mit zwei Original DBB-Müslischalen im Basketballdesign für beide je ein Rosensträußchen.

Auch an dieser Stelle sei noch einmal für das mehrjährige Engagement in der Nachwuchsarbeit der beiden Trainerinnen ganz herzlich gedankt.

W18: Powerplay zum Saisonabschluss

48:105 (18:57) – mit diesem Auswärtserfolg geht die Elmshorner W18 in die Sommerpause. Im letzten Spiel gegen den Eimbütteler TV konnte vor allem die Ganzfeldpresse frühzeitig die Weichen auf Sieg stellen. Das Team belohnte sich somit für die harte Arbeit in der Defensive der letzten Wochen. Die Hamburgerinnen fanden lange Zeit kein erfolgreiches Mittel um sich gegen die aggressive Verteidigung und das schnelle Umschaltverhalten durchzusetzen. Das der ETV dennoch auf insgesamt 48 Punkte kam, war kurzzeitigen Unkonzentriertheiten und der flachen Bank geschuldet. Besonders im 3. Viertel konnten die mit deutlich mehr Spielerinnen angetretenen ETVler die besseren Kräftereserven vorweisen und somit die Verteidigung der Elmshorner überlaufen. “Über 40 Minuten mit 7 Spielerinnen eine Ganzfeldpresse aufrechtzuerhalten erforderte eine besondere Willenskraft und Teamleistung. Es ist wirklich super zu sehen wie sich alle darauf eingelassen und gemeinsam gekämpft haben”, stellte Coach Ken nach dem Spiel fest.

Wie gut die Elmshornerinnen zeitweise auf dem Spielfeld agierten zeigte sich besonders bei den Zuschauern. Gute Aktionen der Gäste wurden mit Applaus aus den Reihen der Eimsbütteler Anhänger gewürdigt.

Endgültig zu Ende ist die Saison 2018/19 allerdings noch nicht. Im Juni wird das Team, wie bereits im letzten Jahr, am Pfingstturnier in Berlin-Zehlendorf teilnehmen, bevor es dann in die Vorbereitung für die nächste Saison geht.