JQT in Elmshorn – Galavorstellungen der M18-Basketballer

Obwohl für die Runde 1 (Leistungsrunde)  im Vorwege gemeldet, hatte der Hamburger Basketballverband beim JQT der M18-Basketballer den ausrichtenden Gastgeber aus Elmshorn aufgrund eines zu niedrigerem Rankings nur für die Runde 2 (offene Runde A + B….) gesetzt. Somit sollten wir bei unserem Turnier, welches wieder super vom Förderverein organisiert wurde  (vielen Dank besonders an Martin und Chris, sowie allen weiteren Helfern) am Samstag um 18:30 Uhr und 20:30 Uhr antreten.

Zwei Spiele, zwei Siege in unserer Gruppe würden einen direkten Platz in Hamburgs zweithöchster Spielklasse bedeuten, welches natürlich auch unser Ziel war.

Somit starten wir auch gleich im ersten Spiel gegen den Ahrensburger TSV  (Spiel jeweils 2 x 10 Minuten gestoppte Zeit) voll konzentriert in der Abwehr, unglücklicherweise aber Anfangs noch zu aufgeregt im Angriff.

Mit dem ersten Korberfolg in der dritten Spielminute ( Stand 0:0) begann aber dann ein wahres Feuerwerk an Spielfreude und der Gegner kam mehrmals nicht aus der eigenen Spielhälfte heraus.

Früh setzte man sich ab und konnte schon zur Halbzeit eine klare 28:3 Führung herausspielen. Zu diesem Zeitpunkt standen auch bereits alle Spieler auf dem Feld und punkteten für ihr Team.

Munter ging es dann in der zweiten Hälfte mit toller Verteidigung, Ballgewinnen und Zauberangriffen weiter, sodass wir vier weitere Spielminuten schon klar 45 : 5 führten und am Ende einen 69:10 Sieg einfahren konnten.

Im zweiten Spiel gegen das Team aus Alstertal (SCAL) war von Anfang erkennbar, dass wir eine körperliche Überlegenheit auf dem Spielfeld haben werden. Dass wir aber auch technisch und spielerisch noch klarer als in unserem ersten Spiel auftreten würden, war abermals ein Verdienst aller Spieler, die nur in wenigen Augenblicken ihre Aufgaben nicht konsequent umsetzten.

Mit einer Pressverteidigung über das gesamte Spielfeld ging man schnell in Führung (14:0 /3.Spielminute) und man  führte zur Halbzeit bereits 45 : 3.

Mit tollen Pass-Stafetten im Angriff konnte man das Publikum auch in der zweiten Spielhälfte – trotz des Fussball WM-Spiels Deutschland : Schweden – in der Halle halten und so sahen wir ein uneigennütziges Angriffspiel jedes einzelnen Spielers, was am Ende den hohen 79 :13 Sieg voll und ganz rechtfertigte.

Nach diesen beiden Erfolgen hatten wir den ersten Platz in unserer Gruppe erreicht und zugleich einen Platz für die zweithöchste Spielklasse für die Saison 2018/19 gesichert.

Es spielten für den EMTV (die Punkte): Alex Stoll (9 Pkt., 12 Pkt.), Jannis Roth (18/17), Josh Hitzigrath (4/16), Roman Tsymbal ( 6/10), Ole Iversen (10/8), Benedict Sawatzki (4/6),Julien Lukas (4/10), und Justin Bräuer, der leider nur im ersten Spiel anwesend war (14).

Diese Team, welches auch noch aus vielen weiteren guten Spielern besteht, kann in der nächsten Saison viel erreichen, sofern der Trainingseinsatz stimmt.

Einen ersten großen Schritt haben die M-18-Basketballer dafür bereits auf dem JQT beschritten.   GLÜCKWUNSCH!